Liebe mich genau so, wie ich bin

In einer Beziehung wird sich dein Leben ändern. Immer wieder sind Kompromisse nötig. Diese Sollen natürlich stimmig sein. Wenn du nach dem Satz lebst: Liebe mich genau so, wie ich bin, signalisierst du, dass du dazu nicht bereit bist. Vielleicht findest du auch einen Partner der für dich alles opfert und deine Erwartungen ständig erfüllt. Du wirst irgendwann feststellen, dass dies auf die Dauer ganz schön langweilig ist. 

Hast du die Erwartung, dass dein Partner immer genau weiß was du dir wünschst?  Das funktioniert in vielen Fällen einfach nicht. Das heißt aber nicht, wenn zum Beispiel der Müll voll ist und raus gebracht werden sollte, er dies aber nicht bemerkt, dass er dich nicht liebt. Das hat damit einfach nichts zu tun. Es ist auch schon vorgekommen, dass Paare am Anfang immer gewusst haben, was der andere will. Doch plötzlich ist das nicht mehr so. Das heißt jetzt auch nicht, dass man sich aufgrund der langjährigen Beziehung nicht mehr liebt. Hier hat oft eine einseitige Weiterentwicklung stattgefunden.  Sage doch einfach, was du gerne hättest / was du dir wünschst.

Wir streiten nicht

Wenn du diese Erwartung hast, nimmst du deiner  Beziehung die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Übrigens, ein stück weit auch dich selbst. Konflikte machen keinen Spaß und es ist naiv zu glauben, dass daran all die vielen Aussagen wie „Jedes Problem ist eine Chance“ etwas ändern könnten. Die wenigsten Menschen streiten gerne, doch wenn zwei Menschen zusammenleben, prallen immer wieder unterschiedliche Bedürfnisse aufeinander. Selbst wenn es nur um ganz banale Dinge geht: Wer geht heute einkaufen? Doch dem Streit aus dem Weg gehen bringt dich nicht weiter in wichtigen Dingen wie Erziehungsfragen, Umgang mit Geld oder auch mit sexuellen Fantasien. Die Liste ist lang und weder du noch dein Partner sind schlechte oder böse Menschen, wenn ihr euch nicht einig seid.

Da wir schon bei unglücklich machenden Unterscheidungen wie gut und böse sind: Konfliktlösung ist gut – Konfliktvermeidung ist schlecht. Es kommt nämlich nur darauf an, wie Paare streiten. Dass sie streiten ist ganz normal.

Nun habe ich das Thema unter anderem auf      Erwartungen       zu einem bestimmten Tag bezogen. Hier den Valentinstag. Es könnte genauso Weihnachten und so weiter sein. Die Erwartung Blumen zu bekommen. Wenn diese nun erfüllt wurde – doch es wurden die falschen gekauft. Die Lieblingsblumen sind Fresien und es kommen Tulpen. Und dann auch noch vom Discounter. Und diesmal sogar ohne diese Herzchen-Pralinen.

Hast du dies seither immer, jedes Jahr bekommen? Vielleicht war das auch ein eingefahrenes Ritual? Muss es wirklich jedes Jahr genau gleich sein. Auch der Partner hat aus irgend welchen Gründen Stress. Das hat nichts mit Lieblosigkeit zu tun. Dann hast du vielleicht ein leckeres Essen zubereitet? Es gibt so viele Möglichkeiten. Auch ganz einfache. Ein gemeinsamer Spaziergang verbunden mit einem tollen Gespräch.

Ist es genau an diesem Tag so wichtig? Was verbindest du damit? Welche Emotionen? Fühlst du dich genau an diesem Tag vernachlässigt? Vergessen? Was ist mit den vielen anderen Tagen im Jahr? Vielleicht bekommst du regelmäßig etwas – und du nimmst das gar nicht mehr wahr?

Ich bin gespannt auf deine Gedanken zu diesem Thema.

Deine Alexandra